Warum Bulgarien

Bulgarien ist ein Land mit einer Fläche von 111.000 km² in Südosteuropa, das 23% des Territoriums der Balkanhalbinsel einnimmt. Flächenmäßig ist es das 11. in der Europäischen Union.

Es ist ein unglaublich schönes Land mit hohen Bergen, Tälern, Ebenen und Meer. Das Land ist fruchtbar und seit der Antike kultiviert.

Bulgarien hat eine fast hundertjährige Tradition im Anbau von ätherischen Pflanzen und in der Produktion von ätherischen Ölen. In den letzten Jahren hat sich die Menge des in Bulgarien produzierten Lavendelöls zu einer der weltweit größten Lavendelölproduzenten entwickelt. Auf einer Fläche von über 6000 ha werden neben Rosenöl Melisse, Thymus, Kamille und Schafgarbe auch verschiedene Lavendelsorten angebaut und viele andere. Das Land liegt in einer privilegierten Gegend, günstigem Klima, unberührten Feldern für die erfolgreiche industrielle Produktion von ätherischen Ölen aus Lavendel, Rosen und anderen.

Kurze Geschichte: 1989 änderte sich das politische System. Aus dem Kommunismus wurde das Land eine Demokratie. Die großen Genossenschaftsfarmen wurden geschlossen und ihre Plantagen ohne angemessene Pflege aufgegeben.

Von 1989 bis 2007 wurde der größte Teil der landwirtschaftlichen Nutzfläche nicht geerntet, und nach dem Beitritt Bulgariens zur Europäischen Union im Jahr 2007 kehrte das Interesse für die Landwirtschaft des Landes aufgrund von Subventionen und einem leichten Exportzugang zu anderen Märkten zurück.

Heute floriert der Sektor der ätherischen Öle, und dies gilt auch für alle neu bepflanzten Lavendelfelder in Bulgarien. Die Produktion aller Arten von ätherischen Ölen wächst schnell zusammen mit der Entwicklung neuer moderner Brennereien. All diese zusammengesetzten Elemente machen Bulgarien zu einer zuverlässigen Quelle für eine Vielzahl hochwertiger ätherischer Öle.